Goodbye Liebeskummer

Goodbye Liebeskummer

“Aber ich hab’ doch alles gegeben!”

Eben! Wenn der Partner geht oder die beste Freundin sich trotzdem abwendet, verwirrt das oft und schmerzt unglaublich. Dabei hat man doch “alles  für die Beziehung getan”. Ist “mit ganzem Herzen” dabeigewesen. Doch die große Liebe oder auch Freundschaften zerbrechen trotzdem immer wieder, scheinbar aus heiterem Himmel. Für viele Menschen bricht dann eine Welt zusammen. Sie fallen in ein tiefes Loch.

Wenn man sich einen Arm bricht geht man zum Arzt. Aber wohin mit gebrochenem Herzen?

Warum fallen tolle Frauen scheinbar immer wieder auf dieselben Typen rein. (Frauen und Männer hier bitte nach Belieben mischen und austauschen). Und warum fällt es einigen so schwer, dauerhafte Freundschaften und Beziehungen aufzubauen? Statt Bindungswunsch lösen sie beim Gegenüber eher Fluchtinstinkt aus- warum? Genau diese Fragen habe ich mir erst kürzlich wieder gestellt.

Natürlich gibt es hierfür kein Patentrezept. Wenn’s denn so einfach wäre, gäbe es ja schließlich kein Problem mehr, über das wir hier sprechen könnten. Aber ich möchte Euch an dieser Stelle einen Ansatz vorstellen, den ich als Denkanstoß ziemlich spannend und erfolgversprechend finde.

Frau Kakao spricht darum heute mit…

Elena Sohn, Gründerin von “Die Liebeskümmerer” , einer Liebeskummer-Agentur aus Berlin und Autorin des Spiegel Bestsellers “Goodbye Herzschmerz- eine Anleitung zum Wieder-Glücklichsein”. Die ehemalige Journalistin hat sich nach einem einschneidenden Erlebnis selbst intensiv mit dem Thema Liebeskummer befasst. Sie machte daraufhin eine psychologische Zusatzausbildung, sprach mit zahlreichen Betroffenen und eine Idee war geboren:

Elena gründete eine Liebeskummer-Agentur, in der sie und ihr Team, mittlerweile sehr erfolgreich, hunderte Liebeskummergeplagte und Menschen in kriselnden Beziehungen beraten- wenn’s brennt auch von jetzt auf gleich.

 

 

Frau Kakao: Hallo Elena. Schön, dass Du heute ein bisschen Licht ins Dunkel beim Thema Herzschmerz bringst. Erzähl doch erst mal, wie die Idee zu einer Liebeskummer-Agentur eigentlich entstanden ist. Das klingt ja erst mal ungewöhnlich.

Elena Sohn: Hallo. Ja das stimmt. Vor etwa 8 Jahren hatte ich selbst ganz schlimmen Liebeskummer. Ich lebte damals in der ersten richtig ernsten Beziehung. Dieser Freund trennte sich dann vor mir. Völlig unerwartet – so kam es mir damals zumindest vor. Ich bin daraufhin ins Bodenlose gefallen. Es war so schlimm, dass ich erst mal drei Wochen krankgeschrieben war. Anschließend habe ich ein “Sabbatical” gemacht. Ich habe mir ein altes Cabrio gekauft, meinen Hund auf den Beifahrersitz gepackt und bin wochenlang herumgereist. Ich habe Freunde besucht und angefangen, darüber nachzudenken, wie mich eine Trennung so dermaßen aus der Bahn werfen konnte. Und das, obwohl ich tolle Freunde und Familie hatte, die sich rührend gekümmert haben. Und dann habe ich gemerkt, dass ich mich einfach viel zu abhängig gemacht hatte von dieser Partnerschaft. Ich war total darauf fixiert. Nach und nach hab’ ich wieder angefangen, alte Hobbies aufzunehmen und mich mehr um mich zu kümmern. Und als ich angefangen habe, mit Freunden darüber zu sprechen, merkte ich plötzlich, wie viele Menschen schon unglaublich schwere Lebenskrisen aus Liebeskummer erlebt haben.

Doch viele sprechen nicht offen darüber.

Einige haben mir sogar erzählt, dass sie schon Suizidgedanken aus Liebeskummer hatten. Und dieser Zustand dauert oft unglaublich lange. Und da dachte ich, “das ist so krass, dass es so viele Menschen gibt, sie so heftig darunter leiden und es so gar keine professionelle Anlaufstelle gibt, an die man sich wenden kann”. Zumindest nicht in der Form, wie ich es mir gewünscht hätte.

Natürlich gibt es Psychologen aber da wartet man oft monatelang auf einen Termin. Eine akute Soforthilfe fehlte. Und genau die wollte ich bieten. Aus diesem Gedanken heraus entstand die Idee. Etwa ein Jahr später gründete ich dann “Die Liebeskümmerer.”

Frau Kakao: Was genau macht Deine Agentur? Wie muss ich mir das vorstellen?

Elena Sohn: Wir beraten und unterstützen Menschen mit Liebeskummer. Auch ganz kurzfristig. Und dabei geht es nicht darum, den Partner durch irgendwelche Tricks oder Spielchen zurückzugewinnen. Ich mag keine Spielchen. Viel wichtiger ist es, sich selbst erst mal wieder auf die Beine zu stellen. Zu unserem achtköpfigen Team von Liebeskümmerern gehören Diplompsychologen und erfahrene Berater, die in Krisensituationen, und das ist Liebeskummer ja, schnell und kompetent zur Stelle sind. Wir bieten auch Liebeskummer-Reisen an. Unser Partnerhotel ist auf Lebenskrisen spezialisiert. Morgens gebucht, kann man Abends schon einchecken, mit Psychologen sprechen und zur Ruhe kommen.

Doch oft liegt die Lösung auch ganz nah. Im Laufe meiner Arbeit mit Betroffenen habe ich nach und nach die “Glücksherz-Methode” entwickelt. Sie ist sehr hilfreich , um Menschen bewusst zu machen, warum sie so sehr unter ihrem Liebeskummer zerbrechen und sie zeigt gleichzeitig den Weg heraus, aus diesem schmerzhaften Zustand.

Frau Kakao: Verrätst Du uns, wie die “Glücksherz-Methode” funktioniert?

Elena Sohn: Menschen, die wegen Liebeskummer komplett zusammenbrechen, und das sind ja auch häufig diejenigen, die zu mir kommen, haben meistens etwas gemeinsam. Sie sind in der Regel sehr auf ihre Partnerschaft fokussiert gewesen. Ich lasse diese Menschen dann ihr Herz aufzeichnen und frage sie “zu wie viel Prozent hängt Dein Lebensglück von der Partnerschaft ab?”. Und diese Menschen schraffieren dann das Herz zu 90%. Dann noch ein bisschen Freunde und Familie, sonst nichts. Dann muss ich ihnen klarmachen:

“Wenn Deine Partnerschaft zerbricht, dann bleibt von Deinem Herzen überhaupt nichts mehr übrig!”

Das zerbricht ja total. Jemand, der sein Herz aber nur zu 25% für die Partnerschaft belegt, der viel mit Freunden und Familie macht und eigene Hobbies hat, der ist zwar auch furchtbar traurig, wenn eine Partnerschaft zerbricht, aber er zerbricht nicht daran. Der Weg aus dem Liebeskummer hinaus, führt dann darüber zu schauen, was es außerhalb der Partnerschaft noch Schönes gibt. Und wenn Menschen dann anfangen, ihr Leben gleichmäßig auf verschiedene Glücksquellen aufzubauen und den Fokus nicht nur auf die Partnerschaft zu setzen, sind sie selbst auch viel ausgeglichener. Dazu gehört beispielsweise ein Job, der mich erfüllt, ein schönes Hobby, regelmäßige Treffen mit Freunden und Familie. Ich teile das häufig in vier wichtige Säulen auf:

  1. Arbeit
  2. Freizeit
  3. Lebenssinn
  4. soziales Netz

Wenn diese vier Säulen gleichermaßen stabil sind, ist das schon die halbe Miete. Wer ein gutes Selbstwertgefühl dadurch hat, hat auch weniger Probleme mit Eifersucht, ebenfalls ein typischer Beziehungskiller. Viele denken zunächst, “dann ist ja meine Partnerschaft nicht mehr so wichtig und kommt zu kurz”.  Aber in Wirklichkeit passiert meist das Gegenteil. In dem Moment, wo man ausgeglichener ist und selbst mit beiden Beinen im Leben steht, ist auch die Partnerschaft plötzlich viel ausgeglichener und wird sogar stabiler.

Frau Kakao: Nachdem du die “Glücksherz-Methode” entwickelt hattest, hast Du sie schließlich in dem Buch “Goodbye Herzschmerz” auch einem größeren Publikum vorgestellt. Innerhalb kürzester Zeit gingen die Verkaufszahlen durch die Decke. Mittlerweile ist es ein Bestseller. Hat Dich dieser Erfolg überrascht?

Was mich sehr überrascht hat war, WIE das Buch so erfolgreich geworden ist. Denn es war kein ausgeklügeltes Marketingkonzept, sondern die Leser, die das Buch durch Mundpropaganda so erfolgreich gemacht haben. Gerade durch die sozialen Netzwerke hat es sich rasend schnell verbreitet. Frauen, die es selbst gelesen hatten, haben es dann ihren Freundinnen weiterempfohlen. Viele haben dann Fotos mit dem Buch gepostet und mir dafür gedankt. Viele Menschen haben mir geschrieben “Wenn ich all das, was ich durch das Buch gelernt habe, schon vorher gewusst hätte, dann wäre meine Beziehung vielleicht gar nicht gescheitert”. Das hat mich besonders gefreut.

Frau Kakao: Dann ist die Glücksherz-Methode also auch innerhalb einer Beziehung und nicht erst nach dem Scheitern einer Beziehung relevant? 

Elena Sohn: Ja genau. Zu große Erwartungen können eine Beziehung ersticken. Wenn du dein Glück vom Partner abhängig machst, dann trittst du mit einer enormen Erwartungshaltung an ihn heran.

Bei einem Streit fehlt einfach die Gelassenheit, wenn der Partner meine ganze Welt ist.

Dann ist natürlich auch die Angst vor dem Verlassen-werden bei jedem Streit gleich viel größer. Schöner Nebeneffekt der Glücksherz-Methode ist also auch, dass man dadurch entspannter an eine neue Beziehung herangeht. Auch Menschen die lange schon einen Partner suchen, gehen oft mit übersteigerten Erwartungen an jede neue Partnerschaft heran. Oft denken sie bei jedem neuen Kennenlernen gleich “jetzt wird alles gut”. Es gibt da eine Binsenweisheit, die jeder wohl schon mal gehört hat aber sie stimmt wirklich: Die größten Chancen jemanden zu finden habe ich, wenn ich mit mir selbst im Reinen bin.

Dann hat man einfach eine ganz andere Ausstrahlung. Durch die Glücksherz-Methode zeige ich einfach, wie man es schaffen kann mit seinem Leben im Reinen zu sein. Und häufig verändert sich dann auch die Partnerauswahl. Wenn man mit sich selbst in Einklang ist, braucht man einfach kein Statussymbol oder Bestätigung mehr. Frauen finden dann beispielsweise plötzlich ganz andere Männer attraktiv, als vorher. Der Fokus verschiebt sich einfach.

Wenn ich mich selbst wieder lieb habe und respektiere, finde ich plötzlich auch nette Männer attraktiv und nicht nur die  “Arschlochtypen”.

Ich weiß dann einfach, was mir guttut und was ich in meinem Leben wirklich haben möchte.Man sagt ja immer “Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben” aber das ist Quatsch! Eine neue Liebe ist kein neues Leben… aber vielleicht das I-Tüpfelchen.

 

 (Foto: Georg Meierotto)

 

 

 

 

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.


error: Content is protected !!